Unterschiedliche Hauttypen und deren individuelle Pflege

Unser größtes Organ – die Haut – leidet besonders im Winter unter trockener Heizungsluft. Zusätzlich zerstören UmweltgifteOzon und UV-Strahlen die innere Struktur der Zellen und ist täglich zahlreichen Belastungen ausgesetzt.

Allerdings können Sie Ihre Haut ganz einfach dabei unterstützen, sich selbst vor solchen Umwelteinflüssen zu schützen. Durch gesunde Ernährung und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme stärken Sie Ihre Haut von Innen. Gleichzeitig können Sie durch die äußere Anwendung von Cremes und anderen Hautpflegeprodukten zu einem gesunden Hautbild beitragen.

Apotheke Körperpflege Hauttypen
tarkan36 / Pixabay

Wichtig ist es, dass die Pflege auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Hauttyps abgestimmt ist. Bei der Anwendung eines falschen Pflegemittels, können im schlimmsten Fall bestehende Probleme verstärkt werden. Wenn Sie sich also nicht sicher darüber sind, welchem Hauttyp Sie angehören, suchen Sie am besten eine Kosmetikerin oder Ihren Hautarzt auf und lassen Sie sich beraten, um so die beste Hautpflege für Sie zu finden.

Da der Hauttyp eines jeden Menschen genetisch festgelegt ist, kann die Einordnung in eine der Hauttypologien nach bestimmten Kriterien meist genau erfolgen. Trockene Haut ist oft feinporig, sehr zart und leidet zudem unter Feuchtigkeitsmangel. In Pflegemitteln kommen demnach keine Inhaltsstoffe in Frage, welche zusätzlich einen fettlösenden Effekt aufweisen. Der fettige Hauttyp zeichnet sich vor allem durch grobporige und glänzende Haut aus. Angewendete Cremes sollten deshalb einen geringen Fettanteil besitzen. Weiterhin sollte fettige Haut täglich, mittels eines Peelings oder einer anderen Gesichtsreinigung, gesäubert werden. Ebenfalls feine Poren haben Menschen mit einem empfindlichen Hauttyp. Ihre Haut neigt oft zu Rötungen und Trockenheit. Wenn Sie einen empfindlichen Hauttyp haben, ist es wichtig darauf zu achten, dass Sie Produkte verwenden, die weder Alkohol, künstliche Konservierungsstoffe noch Parfüm enthalten. Menschen mit einem normalen Hauttyp haben es da besser. Ihre Haut ist ausgeglichen und weder trocken noch zu feucht. Die Pflege ist daher einfach und unkompliziert.

Mehr zu Hautpflege Themen im Ratgeber auf www.stylesy.de.

Doch egal ob trockene, fettige, empfindliche oder normale Haut. Für eine optimale Pflege müssen es nicht die teuersten Produkte sein. Die Lacura Hautpflege beispielsweise, bietet ein breites Spektrum an Hautpflegeprodukten an, mit denen die verschiedenen Hauttypen bestmöglich gepflegt werden können. Somit lässt sich Ihr Hautbild sichtbar verbessern, ohne dass Sie zu tief in die Tasche greifen müssen.

Andere Leser suchten nach:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*